Hilfsnavigation
Quickmenu
Seiteninhalt
Die  Selbsthilfegruppe  „Sternenkinder“ ist der  Initiative Regenbogen  „Glücklose Schwangerschaft“ e. V. angeschlossen. In dieser Selbsthilfegruppe treffen sich Mütter und Väter, deren Schwangerschaft glücklos endete. Ihre Kinder starben vor, während oder kurz nach der Geburt.

Wichtigstes Ziel dieser Selbsthilfegruppe ist es, allen teilnehmenden Betroffenen einen geschützten Rahmen zu bieten, in dem die Trauer um den erlittenen Verlust anerkannt und unterstützt wird.

In unserer Gesellschaft ist der Tod eines Kindes zu so einem frühen Zeitpunkt ein Tabuthema, obwohl lt. Statistik jährlich 85.000 Frauen davon betroffen sind. Nicht-Betroffene schätzen den Verlust, entgegen der Gefühle der Eltern, häufig als gering ein. Das Recht zu trauern wird den Eltern aberkannt. Genau hier greift aber ein Paradoxon: dadurch, dass die Trauer nicht anerkannt wird, vertieft sie sich noch.

1998 suchte ein Ehepaar nach zwei frühen Fehlgeburten in den Jahren 1989 und 1995 Kontakt zu anderen Betroffenen, um endlich über die erlittenen Verluste reden zu können und sie dadurch zu verarbeiten. Es entstand die Selbsthilfegruppe „Sternenkinder“.

Treffen

  • regelmäßig alle 4 Wochen donnerstags um 20.00 Uhr in der Familien-Bildungsstätte Celle, Fritzenwiese 9, 29221 Celle