Hilfsnavigation
Quickmenu
Seiteninhalt

Vanessa Hellmann und Stephanie Bölke in Hämeenlinna

Vor einigen Jahren ist Vanessa Hellmann bei der Stadtverwaltung zur Verwaltungsfachangestellten ausgebildet worden. Der ein oder die andere kann sich sicherlich noch an das zarte Persönchen mit
den großen braunen Augen erinnern!?
Nun studiert sie seit geraumer Zeit in Osnabrück Jura und es war ihr Wunsch, zum Zweck der Weiterbildung ein Berufspraktikum im Ausland zu absolvieren. So entstand vor gut einem Jahr die Idee, dies in unserer finnischen Partnerstadt zu tun, denn die dortige Stadtverwaltung gilt als besonders modern und innovativ.
Nach ein paar E-Mails und Telefonaten wurde aus der Idee Wirklichkeit und Vanessa verbrachte kürzlich 4 Wochen in Hämeenlinna. Untergebracht war sie in einem Studentenwohnheim, die finnische Partnerstadtsbeauftragte Marja-Leena Helkiö und die Vorsitzende des Finnisch-Deutschen Vereins, Outi Anttila, nahmen sie fürsorglich unter ihre „Fittiche“.
Ob Unterstützung bei der Verwaltungsarbeit, Besuch in den Schulen und Kindergärten, Hospitation in der Berufsschule „Tavastia“ (inklusive Vorbereitung des Besuchs einer Delegation aus Deutschland), das Spektrum des Praktikums war breit gefächert.
Natürlich durfte auch der Besuch eines Eishockeyspiels nicht fehlen, Vanessa hat sich schnell als Fan des heimischen Teams „HPK“ geoutet.
Ich selbst habe meinen Arbeitsbesuch im Hohen Norden mit dem Praktikumszeitraum verbunden, so hatten wir auf der gemeinsamen Rückreise genug Zeit, das Erlebte Revue passieren zu lassen.

Autor: Stephanie Bölke / Betreuerin der Partnerstadt Hämeenlinna / Tel. 12 503