Hilfsnavigation
Quickmenu
Seiteninhalt

Der Tag ist als Maßnahme der Berufsorientierung vom Niedersächsischen Kultusministerium - unter der Nr. 4.5 verankert. Mädchen und Jungen der Klassen 5 bis10 werden am Zukunftstag ermutigt, ihre Berufs- und Lebensplanung ohne Blick auf Rollenerwartungen zu gestalten. Ziel ist es, die Zukunftsperspektiven für Kinder und Jugendliche zu erweitern und Mädchen und Jungen an Berufe heranzuführen, die für ihr Geschlecht untypisch sind.


Auch die Stadtverwaltung war wieder dabei. In einer Rathausrallye haben Mädchen und Jungen der Schulklassen 5 bis 10 die Bereiche Kommunikationstechnik, Feuerwehr, Informatik, Medien- und Informationsdienste sowie Druck- und Printtechnik, Tief- und Straßenbautechnik, Sekretariat und Verwaltung in Geschlechter getrennten Gruppen kennen gelernt.

Diese Vorgehensweise hat sich insbesondere beim Auseinanderschrauben der Hardware an den vorbereiteten PC’ s bewährt. Hier sind geschlechtsspezifische Herangehensweisen besonders deutlich gewesen und von den Mädchen als entlastende Maßnahme bestätigt worden. Die Hintergrundinformationen zum Verhalten bei Feuer und die Geräte der Neuen Feuerwehr stießen ebenfalls bei Jungen und Mädchen auf großes Interesse.

Wir danken den beteiligten Fachdiensten für ihr Engagement.

Autor: Rosemarie Lüters und Christina Machleb