Hilfsnavigation
Quickmenu
Seiteninhalt

KAV Schüler 1
KAV Schüler 1

Im März sind 22 Schüler aus den Jahrgängen 11 und 12 und zwei Lehrerinnen des KAV-Gymnasiums nach Mazkeret Batya, Israel, aufgebrochen. Celles Partnerstadt war zum dritten Mal das Ziel des Schulaustausches. Den Anfang hatten im vergangenen September die Schüler aus Mazkeret Batya gemacht. Nun folgte der Celler Gegenbesuch. 
 
Die Israelis boten den Besuchern aus Celle ein abwechslungsreiches und spannendes Programm: Der Auftakt war traditionell eine Stadtführung durch Mazkeret Batya. 
KAV Schüler 3
KAV Schüler 3


 
Fragen, die den Alltag der israelischen Jugendlichen betreffen – Wie leben sie, wo verbringen sie ihre Freizeit, wie genau sieht der Schulalltag aus – konnten so gleich zu Beginn beantwortet werden. 
 
Ein tief bewegender Moment war der Besuch der Holocaustgedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem. Der anschließende gemeinsame Workshop brachte die jungen Menschen beider Nationen und deren Selbstverständnis von Geschichte, Identität und Verantwortung näher. 

KAV Schüler 2
KAV Schüler 2

Auch eine Stadtführung in Jerusalem, der Besuch der Festung Massadas und des Toten Meeres, sowie Haifas mit den Bahai Gärten – einem Meisterwerk der Gartengestaltung und Landschaftsarchitektur standen auf dem Programm. Weiterhin besuchten die Schüler den Berg der Seligpreisungen und ein großer Teil der Gruppe ließ sich im Jordan taufen. 
 
Der anschließende Besuch eines drusischen Dorfes hat nicht nur Einblick in die Religion der Drusen gegeben, sondern war auch ein kulinarisches Erlebnis. Am letzten Tag ihres Besuchs fuhr die Gruppe nach Tel Aviv, um die Stadt zu Fuß zu erkunden. 
 
Der Austausch war wieder ein großer Erfolg, sodass er im nächsten Schuljahr in das vierte Jahrgehen kann. Ein ganz herzlicher Dank gilt der Stadt Celle, die es durch ihre Unterstützung möglich macht, dass der Austausch so regelmäßig stattfinden kann.
Autor: Maren Schrock / Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium Celle