Hilfsnavigation
Quickmenu
Seiteninhalt
Der Sozialverband VdK ist mit über einer Million Mitgliedern die größte deutsche Interessenvertretung der Rentnerinnen und Rentner, Behinderten, Sozialversicherten, Kriegs-, Wehrdienst- und Zivildienstopfer, Opfer von Unfällen und Gewalt, Hinterbliebenen, Arbeitslosen, Sozialhilfeempfängerinnen und Sozialhilfeempfängern. Etwa zwei Drittel der Mitglieder sind Frauen, die häufig nach dem Tod der Ehemänner ihre soziale Absicherung mit Hilfe des Verbandes durchsetzen. Es sind daher auch viele Frauen, die sich ehrenamtlich für die Aufgaben und Ziele des VdK einsetzen.

Sachkundig und unbürokratisch berät und hilft der  Sozialverband VdK beim oft schwierigen Umgang mit Behörden und Ämtern im gesamten Sozialbereich. Der VdK steht mit Rat und Tat zur Seite bei Anträgen, beim Ausfüllen von Formularen, überprüft Bescheide, legt Widerspruch ein und vertritt die Mitglieder in Klagen und Berufungen vor den Sozialgerichten und Verwaltungsgerichten. Wer in einem der folgenden Bereiche Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigt, sollte sich vertrauensvoll an die nächste VdK-Sozialrechtsberatungsstelle wenden:
  • Krankenversicherung    
  • Pflegeversicherung
  • Unfallversicherung    
  • Rentenversicherung
  • Arbeitslosenversicherung
  • Behindertenrecht
  • Sozialhilferecht
  • Soziales Entschädigungsrecht

Neben der sozialrechtlichen Vertretung steht das Gemeinschaftserlebnis im Mittelpunkt vieler Veranstaltungen der Ortsverbände. Hier können Einsamkeit und Isolation überwunden werden, kann sich der eine vom anderen Rat zu einem bestimmten Problem holen. Für diejenigen, die gerne mitgestalten wollen, ist ein weites Feld für ehrenamtliche Mitarbeit gegeben.