Hilfsnavigation
Quickmenu
Seiteninhalt

Gemälde und Grafiken in extremen Formaten

12. Februar – 03. Oktober 2017

extremSchlotter – das Format als Herausforderung

Formale Aspekte spielen bei der Werkauswahl für eine Präsentation meistens eine untergeordnete Rolle. Im Falle der neuen Ausstellung der Eberhard Schlotter Stiftung werden sie dieses Mal zur Hauptsache erklärt: Die neue Schau widmet sich einerseits übergroßen Gemälden aus dem Frühwerk Schlotters, denen kleine Grafiken gegenübergestellt werden, für die Schlotter ein Leben lang ein besonderes Faible hatte.

extrem SCHLOTTER

Wegen ihres enormen Formats waren die XXL-Gemälde noch niemals gemeinsam ausgestellt, selbst einzeln konnte man sie erst sehr selten sehen, wohingegen die kleinformatigen Grafiken im Nebeneinander einer grafischen Ausstellung meist untergehen.

extremSchlotter - das Format als Herausforderung

Fragen, die sich aus den extremen Formaten für die künstlerische Gestaltung und die technische Durchführung ergeben, stehen im Mittelpunkt der Auseinandersetzung mit diesem ungewöhnlichen Thema.

extremSchlotter - das Format als Herausforderung

Begleitprogramm zur Ausstellung: