Hilfsnavigation
Quickmenu
Fachwerkbau
Fachwerkbau
Seiteninhalt

Die Töpferwerkstatt

Was war eigentlich vor Keramiktöpfen, Porzelantellern und Tupperdosen? Ton! Seit Jahrtausenden verarbeiten Menschen Ton zu allen erdenklichen Formen von Gefäßen und Kunstwerken. Wir machen uns in der Ur-und Frühgeschichte sowie im Bauernhaus auf Spurensuche nach dieser uralten Kulturtechnik. Dabei entdecken wir unter anderem, woher Ton kommt, wie geschickt ihn Menschen bereits vor 10.000 Jahren verarbeiteten und wozu Bauern Tongefäße noch vor 100 Jahren einsetzten.

Dann heißt es in der museumspädagogischen Werkstatt: Ran an den Ton! Beim töpfern von kleinen Schälchen, Gefäßen oder Figuren verinnerlichen die Schülerinnen und Schüler praktisch die Eigenschaften von Naturprodukt und Verarbeitung. Die getöpferten Kunstwerke werden vor Ort getrocknet und gebrannt und können nach etwa zwei Wochen im Museum abgeholt werden.

Führung mit Miniworkshop
wahlweise 2 oder 3 Schulstunden
für Gestaltendes Werken, Kunstunterricht, Sachkundeunterricht
Jahrgang 1-4
60,00 EUR oder 80,00 EUR

Diese Woche

Es wurden keine Einträge gefunden!

Nächste Woche: